Werken wichtig fĂĽr Schule und Kind

Das Erziehungsziel des Landerziehungsheimes (L.E.H.) war nicht einseitige Wissensanhäufung, sondern harmonische Ausbildung aller guten Kräfte. So war für das L.E.H. Handarbeit sehr wichtig und wurde höher gestellt als an öffentlichen Schulen.

Die Hauptsache ist immer, dass das Kind sich betätige, dass es seine Sinne gebrauche und (...) die körperlichen Kräfte entwickle.

Hof Zeitung Nr. 62/63

 

Ein Blick in die erste Werkstatt, die sich an der Westseite im untersten Stock des heute 100‑jährigen Schulgebäudes befand. Dort waltete als Leiter Friedrich Gödl bis zu seinem Tod 1940.
Im Sommer 1918 schnitzten die SchĂĽler Holzzoccoli, um die teuren Ledersandalenzu schonen. 65 Jahre Hof Oberkirch, Dr. F. Schwarzenbach
Selbstgebaute Ă–fen
Welches Glück für Kinder, wenn sie mit Schaufel und Kelle, Beil und Hammer, Messer und Säge, Meissel, Bohrer, Hobel, Feile, Schere hantieren dürfen! Hof Zeitung Nr. 62/63
Im Werken wurden auch technisch anspruchsvolle Sachen gemacht wie zum Beispiel diese HochwebstĂĽhle.
Dieses Segelschiff bauten die SchĂĽler 1935.